Coaching - MachtWort - Kommunikation

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Coaching


MachtWort





    .... als Hilfe

zur
      • Bewältigung belastender beruflicher wie privater Situationen
      • Burn Out-Profilaxe
      • beruflichen Orientierung
      • Erfüllung von Führungsaufgaben
      • konstruktiven Konfliktbewältigung
      • Steigerung Ihrer Kommunikationsfähigkeit
      • Zukunftsgestaltung nach Lebensbrüchen
      • lösungsorientierten Krisenbewältigung
      • Reflexion Ihrer Beziehungen und Verhaltensmuster




.....für Klarheit und Lebensfreude

Wenn Sie Ihre persönliche oder berufliche Situation verändern wollen, ist das systemische Coaching
ein guter Weg. Hier können Sie berufliche wie persönliche Anliegen zielgerichtet bearbeiten. Sie öffnen dabei bislang verschlossene Türen, entdecken nicht genutzte Möglichkeiten und gewinnen neue Erkenntnisse. Als Privatperson bewältigen Sie aktuelle Herausforderungen und schwierige familiäre Situationen, fördern Ihre individuellen Fähigkeiten und prägen Ihre eigene Persönlichkeit weiter aus. Im Training für den Arbeitsplatz verbessern Sie Ihre Kommunikation sowie die Zusammenarbeit mit den Kollegen, formulieren berufliche Ziele und setzen Sie um. In der Gruppe entwickeln Sie Teamfähigkeiten und Strategien zur Lösung anstehender Aufgaben.



In dieser Arbeit ist es sinnvoll, die Regeln der respektvoll-strategischen Kommunikation zu beachten:
Respektvolle Kommunikation: Respekt – das kommt aus dem Lateinischen (respectus) und bedeutet im urspünglichen Sinn des Wortes Rücksicht. Wer respektvoll mit anderen umgeht, sieht sie mit ihren Bedürfnissen und hört ihnen zu, um die Motive ihres Handelns zu verstehen. Das hört sich anstrengend an. Ist es tatsächlich aber nicht, wenn Sie mit den Grundsätzen des menschlichen Miteinander vertraut sind.    

Strategische Kommunikation setzt an diesem respektvollen Umgang miteinander an. Wer seinen Gesprächspartner kennt, kennt auch dessen Bedürfnisse und seine Reaktionsweisen. Entsprechend kann er eine individuelle Ansprache wählen, um seine Ziele verständlich zu machen und sie durchzusetzen. Voraussetzung ist es dabei, sich und seine eigenen Ziele zu kennen.

Menschen, die respektvoll-strategisch kommunizieren, werden selten Opfer von Missverständnissen und den daraus folgenden Streitigkeiten. Das heißt nicht, dass sie fortan ohne Konflikte leben. Wo menschliche Interessen aufeinandertreffen, ist das kaum möglich. Aber wer strategisch-respektvoll handelt, hat keinen Scheu, sich konstruktiv und ohne persönliche Verletzung mit seinem Gegenüber auseinanderzusetzen. Konflikte lassen sich auf diese Weise in aller Regel ohne Rechtsstreit mit einem für alle Beteiligten gangbaren Ergebnis lösen.



Keine Angst vor Krisen – in ihnen steckt eine Chance

Krisen bedeuten häufig eine große Chance. Sie geben uns die Möglichkeit, neu anzufangen – auch wenn das sehr schmerzlich ist. Nehmen Sie diese Chance wahr, um Ihr Leben, den Sinn dahinter und sich selbst neu zu entdecken. Um in eine neue Lebensspur zu finden, können Sie die folgenden vier Schritte gehen:  

Erster Schritt
Beginnen Sie mit einer Standortbestimmung: Wo stehen Sie juristisch? Wie sieht es wirtschaftlich aus? Was ist in Ihrem sozialen und beruflichen Umfeld los? Schaffen Sie sich eine sichere Basis, von der aus Sie sich auf den Weg in eine bessere Zukunft machen können.

Zweiter Schritt
Legen Sie Ihr Ziel fest: Was möchten Sie erreichen? Welche Vision haben Sie für Ihr Leben oder Ihren Berufsalltag? Machen Sie mit Ihrem Ziel vor Augen eine Bestandsaufnahme, vergleichen Ist-Zustand und Soll-Zustand, schauen Sie nach Ihren Potenzialen und vorhandenen Ressourcen. Erarbeiten Sie sich Ihren Plan und - ganz wichtig - lassen Sie alles Alte los! Neues entsteht, wenn Altes vergeht.

Dritter Schritt
Sie sind schon weit gekommen, denn Sie wissen, was Sie wollen, und wie Sie es erreichen können. Gehen Sie daran, Ihren Plan in die Praxis umzusetzen. Das kann schwierig werden. Vielleicht müssen Sie unterwegs von Ihrem ursprünglichen Vorhaben abweichen und neu nachdenken. Sie werden es mit Ihrer Vergangenheit zu tun bekommen - egal ob Sie sich privat oder beruflich verändern. Ihr Umfeld wird damit nicht immer einverstanden sein. Üben Sie sich im Loslassen. Auf jeden Rückschlag folgt mindestens ein Erfolg. Entspannen Sie sich und schauen Sie nach vorn!

Vierter Schritt
Schauen Sie auf den Anfang. Haben Sie das formulierte Ziel erreicht? Dann feiern Sie sich!
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü